ZDNet

IT-News und Hintergrundartikel für IT-Manager
  1. Mit der PC-LM1E bietet Aukey eine USB-Webcam mit einer Auflösung von maximal 1080P. Die Übertragungsrate liegt bei 30 fps. Zur Black-Friday-Woche kostet das Modell statt 49,99 Euro nur 27,69 Euro.
  2. Die Microsoft-Tochter verpasst die Frist von 90 Tagen sowie die von Google gewährte Verlängerung von 14 Tagen. Ein Patch steht erst zwei Wochen nach Offenlegung zur Verfügung. Er entspricht der Empfehlung des Google-Forschers, der die Lücke entdeckt hat.
  3. Er soll Polizeibeamten eine Spende über 200 iPads als Gegenleistung für eine Waffenlizenz geboten haben. Die Bestechung ging der Anklage zufolge von den Polizisten aus. Der Anwalt des Apple-Managers sieht seinen Mandanten als Opfer in einem Streit zwischen Polizei und Staatsanwaltschaft.
  4. Sie ermöglicht eine Code-Ausführung außerhalb der virtuellen Umgebung. Ein Angreifer benötigt allerdings gültige Anmeldedaten. VMware arbeitet bereits an einem Patch und bietet zumindest eine Behelfslösung an.
  5. Cyberkriminelle kapern die Websites per Brute Force. Anschließend schleusen sie Schadcode ein, der schließlich statt der eigentlichen WordPress-Website einen falschen Online-Store anzeigt. Ziel der Angriffe ist es offenbar, dem Suchmaschinenranking der gehackten Seiten zu schaden.
  6. Ein unabhängiger Sicherheitsforscher kombiniert zwei Fehler zu einem Exploit. Betroffen ist die TikTok-Website. Der Forscher erhält eine Belohnung von fast 4000 Dollar.
  7. Apples Software-Chef Craig Federighi macht die Entscheidung von Microsoft abhängig. Ihm zufolge scheitert der Einsatz mit Boot Camp nur an einer fehlenden Lizenzierung. Auch Linux-Gründer Linus Torvalds zeigt Interesse an Apples neuen Macs.
  8. Viele Firmen verwenden Passworte, die inzwischen veralteten Regeln folgen. Eine neue Passwort-Strategie und leistungsstarke Passwortfilter können dabei helfen, sich vor Sicherheitszwischenfällen mit den damit verbundenen Einbußen, Imageschäden und nicht zuletzt Strafen zu schützen.
  9. Die Ermittler beobachten Attacken auf Cloud-Dienste und Bau- und Reiseunternehmen. Auch Anbieter von Kommunikationsdiensten und Unternehmenssoftware sind betroffen. Die Aktivitäten der RagnarLocker-Erpresser beobachtet das FBI bereits seit April.
  10. Zur Black-Friday-Woche erreichen zahlreiche Speicherprodukte neue Preistiefstände. So kostet die Crucial P1 mit 1 TByte nur 77 Euro. Auch die Samsung 970 EVO Plus ist mit knapp 120 Euro so günstig wie nie. Die Angebote sind jedoch nur begrenzt verfügbar.